Bürgerhaus Ostend in Neuburg / Donau

Plangutachten – 1. Preis
Neubau des Bürgerhauses mit Bürgersaal, Bibliothek und Gruppenräumen

Auftraggeber:
Leistung:
Bauzeit:
BGF:
NUF:

 

Stadt Neuburg / Donau
LPH 2-7
08/2007 – 08/2008
600 m²
470 m²

 

Ausführende:
Herle + Herrle Architekten und MPRDO Mauz Pektor Architekten

Der Entwurf des Bürgerhauses verlässt das im Wettbewerb ausgewiesene Grundstück vor der bestehenden Turnhalle aus den 70er
Jahren. Stattdessen soll das Gebäude den Neuburger Volksfestplatz mit dem Vorplatz der Turnhalle verbinden, indem es sich beiden
zuwendet, den Geländesprung in der Böschung nutzend.
Den Ankommenden aus der Stadt empfängt der Eingang des ‚Landschaftsgeschosses‘, vom tiefer gelegenen Volksfestplatz, der
auch als Bolzplatz für die Jugendlichen des Stadtteils genutzt wird) können die Jugendlichen direkt in ihren Aufenthaltsraum im
Sockel gelangen.