Sporthallen Puchheim

VgV Verfahren mit AGN Niederberghaus, 1.Platz

Auftraggeber:
Leistung:
Planung:

Bauzeit:

BGF:
NF:

Landkreis Fürstenfeldbruck über agn Niederberghaus & Partner GmbH
LPH 1-9
2017 – 2020
2019 – 2022
4.400 m²
3.300 m²

Ausführende:

AGN Niederberghaus und MPRDO Mauz Pektor Architekten

Die Situation der bestehenden Hallen mit den umgebenden Schulgebäuden wurde von uns als unbefriedigend eingestuft, wir sahen in einer Neuordnung des Areals eine Chance zur Verbesserung der Situation.

Der Neubau besteht aus einem Baukörper, der sowohl eine 2-Feld-Sporthalle als auch eine 3-Feld-Sporthalle beinhaltet. Der Baukörper ist so ausgeformt und auf dem Grundstück positioniert, dass differenzierte Außenräume entstehen. Im Süden wird ein Zugang zum Schulgelände ausgebildet, im zentralen Bereich des Schulgeländes entsteht ein großzügiger Pausenhof und im Osten wird Raum für Stellplätze von Fahrrädern und PKWs geschaffen. Dieser Raum ist mittels eines offenen Durchgangs durch das Gebäude mit der Pausenfläche verbunden.

Im Erdgeschoss besteht der Baukörper aus zwei Gebäudeteilen, die jeweils vom offenen Durchgang über verglaste Foyers erschlossen werden. Im südlichen Gebäudeteil befindet sich die 2-Feld-Sporthalle, die als Versammlungsstätte geplant ist, sowie die dazugehörigen Nebenräume, im nördlichen Teil auf die gleiche Weise die Dreifachsporthalle.

Im Obergeschoss werden die beiden Gebäudeteile verbunden. Durch die Haupttreppe vom Foyer der 2-Feld-Sporthalle aus, kommt man oben zentral neben dem Luftraum an. Die Umkleideräume sind den jeweiligen Hallen zugeordnet. Die 3-Feld-Sporthalle erhält eine Zuschauertribüne. Zusätzlich sind ein Boulderraum und ein Konditionsraum in das Obergeschoss integriert.

Die Raumgestaltung ist so konzipiert, dass die Erschließungsflächen sowie die Unterschnitte, Auskragungen und der Durchgang als besonderer Raum markiert und durch einen kräftigen Rotton akzentuiert werden.